zum Inhalt springen
11.04.18, 18.00-19.30 Uhr, Aula 2 (Hauptgebäude)
Claudia Roth: "Reden ist Silber, Freiheit ist Gold: Redefreiheit als Grundfeste unserer Demokratie”

Abstract

Wie steht es um die Redefreiheit und wo hört sie auf? Sind Hassrede, die Ausweitung sprachlicher Tabugrenzen und verbale Ausfälle gegenüber Politikerinnen einfach nur Ausdruck freier Meinungsäußerungen? Gibt es Sprechverbote und Meinungszensur, wie die sogenannte Alternative es lautstark bemängelt? Was meinen wir, wenn wir von Freiheit reden und wo liegen die großen gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit?

Kurz-CV

Geboren am 15.05.1955 in Ulm. Arbeitete als Dramaturgin in Dortmund. Sie war Managerin der Rock-Band "Ton Steine Scherben“.

1971 bis 1990 Mitglied der Jungdemokraten, seit 1987 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen (ehemals: Die Grünen). 1985 bis 1989 Pressesprecherin der Grünen im Bundestag, 1989 bis 1998 Mitglied des Europaparlaments und ab 1994 Fraktionsvorsitzende der Grünen im EP; 2001 bis 2002 und vom Oktober 2004 bis Oktober 2013 Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen.

Mitglied des Bundestages 1998 bis 31. März 2001 und seit Oktober 2002; bis 2001 Vorsitzende des Ausschusses für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe; von März 2003 bis Oktober 2004 Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt. Seit 2013 Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.

Mitgliedschaften in Humanistische Union, Pro Asyl, Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD), Mitglied im Kuratorium der DFB-Kulturstiftung und Kuratorium Universität Augsburg.

Link zur Website von Claudia Roth